Montag, 30. November 2015

Amy Ewing- Das Juwel- Die Gabe Rezension


Titel: Das Juwel- Die Gabe

Originaltitel. The Juwel

Verlag: Fischer Verlag

Ausgabe: Hardcover

Reihe: Erster Teil einer glaube ich Trilogie

Zweiter Teil: The White Rose

Preis: 16,99



Klappentext:


"Darf ich dir eine Frage stellen Nummer 197?", sagte Lucien leise. "Willst du dieses Leben?"

Prunkvolle Schlösser, schöne Kleider, rauschende Feste. Stell dir vor, du wirst aufgrund deiner Begabung für ein solches Schwelgen in Luxus auserwählt. Du darfst im Palast der Herzogin wohnen. Aber was passiert, wenn du ihr trotz dieser herausragenden Talents und deiner außergewöhnlichen Schönheit nicht geben kannst, was sie verlangt?

Hinter den glänzenden Fassaden des Juwels lauern Manipulation, Gewalt und Tod.


Meinung:

ich mochte die Grundidee dieser Dystopie echt gerne. Ich finde sie wirklich gut und interessant und habe mich sehr auf dieses Buch gefreut. Es war auch gut. Ich mochte Violet als Protagonisten und auch Rachel ihre beste Freundin mochte ich sogar fast etwas mehr, als Violet selber. Die Herzogin ist halt ne wirklich interessante Persönlichkeit... So ich möchte der Geschichte nicht vorweg nehmen, da ich nichts von der Geschichte wusste und so war die Geschichte auch am besten ;).
Nun zum Schreibstil. Eigentlich ist er wirklich nicht schlecht. Was mich nur manchmal, besonders am Anfang gestört hat, war dass alles so extremst genau beschrieben wurde. Mit hunderttausend Farben und so weiter. Einmal ist Violet wo hin gegangen und hat so gut wie jedes Haus beschrieben an dem sie vorbeigefahren sind und wenn man liest, zum Beispiel: weiße, blaue, türkisene Fenster rahmen das Haus ein, ach was weiß ich, dann ist das in Ordnung, aber nicht mehrer Seiten lang.
Die Liebesgeschichte kann ich mal hier sagen müsste meiner Meinung nach jetzt nicht unbedingt gewesen sein.
Ich hatte mir aber, besonders aufgrund des Hypes dann doch irgendwie ein bisschen mehr von dem Buch erhofft.


3,75 von 5 Sternen

Donnerstag, 26. November 2015

Meine liebsten Serienships

Jetzt mal ein ganz mädchenhaftes Fangirl Thema. Ich möchte euch hier meine Top 10 meiner Serienships. Ships sind Paare, die man gerne zusammen sieht, oder die man als Paar sehen möchte. Und ich zeige euch hier meine liebsten aus Serien <3 Nur so nebenbei ich glaube, dass einige Sachen, oder die Paare selber spoilern könnten.




Meine Top 10  *-*


 Platz 10:

Sheldoooon und Amy, also ich weiß sie sind ein leicht skurriles und seltsames Paar, aber ich ship die beiden und sie sind mit Abstand das beste Paar in The Big Bang Theory und eigentlich allen Sitcoms, wie TBBT, HIMYM, Two and a half Men....
Shamy like!






Platz 9:

Jane und Lisbon aus The Mentalist, gibt es welche die diese Serie schauen und die beiden nicht shippen? Erstens haben beide es verdient glücklich zu sein und die beiden sind füreinander geschaffen und ich habe innerlich gejubelt,als sie es endlich geschafft haben zusammen zu kommen.





Platz 8:  Ich shippe Gendry und Arya aus Game of Thrones erst seit kurzem, aber dafür shippe ich sie echt ziemlich. Ich finde sie so niedlich miteinander, besonders da Arya ja eigentlich nicht so ein Mädchen ist, welches sich leicht und schnell in jemanden verliebt, oder überhaupt Jungs als ein Partner sieht. Gendryaaaa










Platz 7:

Hanna und Caleb aus Pretty little Liars sind eher ein typisches Paar zum shippen. Ich mag die beiden wirklich gerne schon von Anfang an und war so traurig, als er nach Ravenswood gegangen ist, aber er ist ja jetzt schon seit einer gewissen Zeit wieder zurück und er ist einfach immer für sie da und macht die A Sache mit ihr mit.







Platz 6:

Jetzt kommt der erste Ship der nicht existiert. NOCH nicht existiert, denn ich shippe die beiden unfassbar und es handelt sich um Stiles Stilinski und Derek Hale. Jap ich bin ein Sterek shipper seit ich Teen Wolf schaue und bin vor kurzem am Hobrien day so richtig abgegangen. Ich möchte die beiden unbedingt sehen.








Platz 5:

Sooo wir befinden uns jetzt schon in den Top 5. Diesen Platz belegen Hayley und Elijah Mikaelson. Ich liebe Haylijah sooo sehr als Paar. Aber ich muss ehrlich dazu sagen, weil ich Elijah liebe und er so glücklich ist mit Hayley und Hope und ahhhh ich möchte so sehr,dass sie und Jackson sich wieder trennen und sie und Elijah endliche eine richtige offizielle Beziehung anfangen <3.









Platz 4:

Barbie und Julia aus Under the Dome. Früher, also vor der 3. Staffel, habe ich die beiden noch weiter oben gehabt und zwar auf Platz 1, aber die dritte Staffel, ach lassen wir das lieber, die war einfach schrecklich. Aber Barbie und Julia sind trotzdem ein sehr sehr schönes Paar. Ich finde die beiden sehr harmonisch und süß einfach süß.









Platz 3:

Wuhu wir sind bei der Bronze- Medaille angekommen und jetzt kommt mein Platz 3: Spencer und Toby aus Pretty little Liars. Spoby liebe ich wirklich sehr, mein aller aller liebster Ship von PLL. Er ist immer an ihrer Seite und sie an seiner und beschützen sich gegenseitig und lieben sich und ahhhhhh <3<3<3<3


  





Platz 2:

Die Silber. Medaille geht an Klaus und Karoline aus The Vampire Diearies. Klaroline ist witzig, also die Geschichte warum ich sie shippe. Ich habe lauter Videos von den beiden gesehen, ohne The Originals oder The Vampire Diaries gesehen zu haben und ab dann bin ich ein fan von den beiden gewesen. Dann habe ich angefangen The Originals zu schauen und seitdem liebe ich diesen Ship ich meine Niklaus Mikaelson kann Liebe empfinden. Liebe, wahre Liebe *-*









Platz 1:

Mein aller aller liebstes Paar von den Serien die ich schaue sind Allison Argent und Isaac Lahey. Auch bekannt als Allisaac. Oh gott, oh gott wie ich die beiden zusammen liebe. Sie sind der Grund weshalb ich Teen Wolf schaue und ich shppe sie seit sie in dem Schrank eingesperrt waren. Und mein kleines Baby Isaac hat jemanden gefunden den er liebt, mein Herz geht bei den beiden auf. Das Finale der dritten Staffel war mein Tod. Mein absoluter Tod. Ich lieeeeeebe Allisaac +-+    





Dienstag, 24. November 2015

Angefangene Buchreihen

Hey, also heute möchte ich euch meine angefangenen Buchreihen präsentieren und zeigen, wie viele Teile ich davon schon gelesen habe, aber ich weiß nicht bei allen wie viele Teile sie haben, oder noch haben werden. Da schreibe ich dann einfach Reihe hin und nicht Trilogie, Tetralogie etc. 
Eine kleine "Legende" für euch:



1               2               3               4               5          




Bedeutung:


durchgestrichen:  Ich habe das Buch schon gelesen

schwarz und fett:  Ich habe das Buch auf meinem SuB, aber noch nicht gelesen

dunkellila und fett:  Das Buch ist auf deutsch erschienen, aber ich habe es noch nicht

pink und fett:  Das Buch ist auf englisch erschienen, aber ich habe es noch nicht

blau und fett:  Das Buch ist noch gar nicht erschienen

durchgestrichen und fett und rot :  Ich habe die Reihe vorläufig abgebrochen


Ich möchte sehr gerne ganz schnell viele dieser Reigen beenden und warte bei manchen auch schon sehnlichst auf eine Fortsetzung.





            Reihe                                                            Teile 
             

     1. Raven Boys- Tetralogie                                        1     2     3     4               

     2. Shatter me - Trilogie                                             1     2     3                              

     3. Bestimmung- Trilogie                                            1     2     3

     4. Cassia und Ky- Trilogie                                         1     2     3

     5. Amor- Trilogie                                                        1     2     3 

     6. Rain- Reihe                                                            1     2     

     7. Smoky Barrett- Reihe                                             1     2     3     4     5

     8. Die Überlebenden- Trilogie                                    1     2     3

     9. The Gifted- Reihe                                                   1         3

     10. Augensammler- Dilogie                                        1     2   

     11. Eine handvoll Worte- Dilogie                                1     2

     12. Jette- Thriller- Reihe                                             1     2     3     4    5      6     7

     13. Harry Potter- Heptalogie                                       1     2     3     4     5     6     7

     14. Game of Thrones- Reihe                                      1     2     3     4     5     6     7     8                                                                                                 9    10   11   12

     15. Escape- Dilogie                                                     1     2

     16. Die rote Königin- Reihe                                         1     2

     17. 5. Welle- Trilogie                                                   1     2     3

     18. Das Juwel- Reihe                                                 1     2     3

     19. Die Auserwählten- Trilogie                                   1     2     3

     20. Selection- Trilogie                                                1     2     3


     21. Lux- Reihe                                                           1     2     3     4     5    

     22.Edelstein- Trilogie                                                  1     2     3      

     23. Lily Lindner Dilogie                                                1     2

     24. Auge um Auge Trilogie                                             2     3

     25. Grischa Trilogie                                                     1     2     3

     26. Morgentau Reihe                                                  1     2     3     4

     27. City of- Reihe                                                        1     2     3     4    5     6

     28. Legend- Trilogie                                                    1     2     3

     29. Glamour Clique- Reihe                                         1     2     3     4     5     6     7     8
                                                                                         9    10   11   12   13  


Sonntag, 22. November 2015

Ulrike Bliefert- Bitterherz Rezension



Ich hab eine ältere Version des Buches die Infos sind aber für die neue Version ausgelegt, das Cover ist aber noch das, welches ich habe


Titel: Bitterherz

Originaltitel: Bitterherz

Verlag: Arena Verlag

Ausgabe: Broschiert

Preis: 6,99





Klappentext:

Sophie versucht verzweifelt, sich zu erinnern, wie sie in diese lebensgefährliche Situation gekommen ist: Allein in einem dunklen Raum. Es hat alles mit einem Anruf begonnen.... Nina hat Angst um ihre verschwundene Freundin und folgt jeder Spur, die zu ihr führen könnte. Sie kann es nicht fassen, als der verdacht auf Timo fällt, ihr Freund der ein schreckliches Geheimnis verbirgt.



Inhalt:

Nina ist seit drei Wochen mit Timo zusammen. Als sie eines Abends zusammen mit ihrer Freundin in Timos neue Wohnung gehen und er sie bittet mit ihr zusammenzuziehen artet das ganze etwas aus. Nina und Timo verabschieden sich nicht super herzlich. Auch als sich Nina und Sophie dann am Ende verabschieden ist das nicht der freundlichste. Am nächsten Tag will Nina zu Sophie, die ist aber schon weg. Gegen Abend wird aus der Ahnung von Nina Gewissen, Sophie ist verschwunden und dazu kommt noch, dass ihr Freund Tim verdächtigt wird etwas damit zu tun zu haben....



Meinung:

Also ich habe so oder so nicht sonderlich viel von dem Buch erwartet und man hat wenn man das nicht liest einfach gar nichts verpasst. Es ist unfassbar langweilig und wie kann man auf 200 Seiten Langeweile aufkommen lassen, ein kleiner Tipp auf jeder einzelnen. Nein ganz ehrlich das ist wirklich ein unfassbar langweiliges Buch, aber es macht mich eben nicht aggressiv und sowas und manchmal geht ist es ja auch okay, aber halt eben nicht soooo toll und das obwohl es ein Arena- Thriller ist. Aber ne wirklich der ist nicht wirklich so sonderlich gut, auch nicht der größte Mist, den man je gelesen hat, aber auch jetzt nicht gut. 




2,5 von 5 Sternen




Rick Yancey- 5. Welle Rezension




Titel: 5. Welle

Originaltitel: The 5.Wave

Verlag: Goldmann 

Ausgabe: Hardcover

Reihe: Erster Teil einer Trilogie

Zweiter Teil: Das unendliche Meer

Preis: 16,99




Klappentext:

Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. Nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Das hat auch Cassie lernen müssen, denn seit der Ankunft der Anderen hat die fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot. Ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Das Wenige, was sie noch besitzt, passt in einen Rucksack. Und dann begegnet sie Evan Walker. Er rettet sie , nachdem sie auf der Flucht vor den Anderen angeschossen wurde. Eigentlich weiß sie, dass sie ihm nicht vertrauen sollte. Doch sie geht das Risiko ein und findet schon bald heraus, welche Grausamkeit die fünfte Welle für sie bereithält...


Meinung:

Ich kann eigentlich nicht wirklich viel sagen, ohne zu spoilern. Ganz grob gesagt ist es so, dass hauptsächlich aus zwei Sichten erzählt wird. Aus Cassies und aus einer anderen Sicht, die ich ehrlich gesagt etwas interessanter finde, als Cassies, was nicht bedeutet, dass Cassies Sicht nicht gut ist, aber eben für mich persönlich etwas langweiliger. Aber aber auch Cassies Sicht war grandios und ach ich möchte dazu gar nicht weiter sagen, als eine überaus spannende Dystopie, welche unglaublich gut ausgebaut war und wo man immer Brocken zugeworfen bekommen hat um sich dann ganz langsam das Ganze zu erraten. Wirklich wirklich gut.
Der Schreibstil von Yancey war für mich am Anfang etwas schwierig, aber man hat doch schon relativ schnell in die Geschichte gefunden und hat mehr und mehr den Stil des Schreibens lieben gelernt.
Ich empfehle dieses Buch wirklich alle Dystopie- Fans und welche, die es noch werden wollen. 




5 von 5 Sternen

Mockingjay Part 2- Filmreview





Mockingjay Part 2

Ich war erst vorgestern in dem Film und ich werde jetzt hier ein bisschen meine Eindrück e niederschreiben, aber schon mal als Warnung vor weg es wird auf alle Fälle Spoiler geben, also wer sich nichts vorweg nehmen lassen möchte, der sollte jetzt aufhören zu lesen ;)

Ganz allgemein gesehenwar der Film wirklich nahe am Buch meiner Meinung nach. Besonders der Epilog war einfach perfekt. Ich konnte den Film ja wirklich nicht komplett objektiv sehen, denn ich liebe diese reihe unfassbar. Ich habe alle Bücher gelesen bevor die Filme herauskamen und habe die Bücher ab da schon geliebt und auch jedes Jahr auf die Filme zu warten, war einfach so, ich weiß auch nicht die Reihe hat mich einfach durch meine Jugend, die nicht wirklich vorbei ist ;), begleitet und ich habe jedes Jahr auf diese filme hingefiebert. Ein Lachendes und weinendes Auge ist das wirklich, lachend denn ich habe mich natürlich total auf den Film gefreut und ein weinendes, weil es jetzt einfach vorbei ist. Es gab einfach so viele Stellen, wo ich unfassbar emotional reagiert habe und auch fast weinen musste, ich bin nur "froh", dass ich meine Tränen zurückhalten konnte. So Stellen, wie Als Katniss und Peeta wieder zueinander gefunden haben und miteinander geredet haben. Finnicks und Annies Hochzeit, Finnicks Tod war schrecklich ich musste mich da so unfassbar zusammenreisen. Genau so wie die Szene mit Katniss und Butterblume am Ende, schlimm einfach schlimm. Ich weiß nicht warum aber ich hatte bei Plutarchs Brief an Katniss so einen Kloß im Hals, als er ihr gewünscht hat, sie möge Frieden finden und auch Annies Brief an Katniss und Peeta war so ein Moment. Und der Epilog, oh der Epilog war so ein unfassbar tolles Ende für diese Reihe. Peeta, welcher mit seinem Kind spielt, so süß, einfach so süß. Als Coin gestorben ist, war ich ja sowas von glücklich. 

Nun zu ein paar kleinen Kritikpunkten die ich hatte. Was ich bisschen doof fand war, wie Katniss in die Truppe gekommen ist, da das im Buch ja bisschen anders war und ich das auch logischer fand. Auch das Katniss und Joanna nicht so eine Freundschaft, wie ja schon im Buch, hatten fand ich einfach bisschen traurig. was ich aber wirklich nicht gemocht habe, war diese Lebewohl Szene von Katniss und Gale. Es ist nichts so, dass ich sie gehasst habe, aber ich weiß nicht, das war so, als würden die beiden so mit sich abschließen und das Gefühl hatte ich im Buch nicht wirklich. (Kleiner Fakt am Rande: Meiner Meinung auch sah Finnicks und Annies Sohn zu alt auf dem Bild aus, da der Brief ankam, als die neue Präsidentin gewählt wurde und ihr Sohn sah so aus, als wäre er zwei Jahre alt).

Aber das sind wirklich nur Kleinigkeiten, denn an sich war das wirklich ein gutes Ende der Trilogie. Wirklich. Und da ich eh ein Peeniss shipper bin, war für mich alles perfekt ;)



Richtet eure Waffen gegen Snow!







Dienstag, 10. November 2015

The Originals- Review zu Staffel 1



The Originals ist die Spin- Off Serie zur beliebten Serie Vampire Diaries. Meiner Review vorab solltet ihr wissen, dass ich Vampire Diaries nicht gesehen habe, sondern nur etwas weiß, was meine Schwester mir erzählt hat.
Es geht um Niklaus Mikaelson, der schon in Vampire Diaries aufgetaucht ist, und um seine Familie, bestehend aus Rebekah, Elijah und irgendwie auch Marcel. Die Mikaelsons kehren nach New Orleans zurück, und als Klaus dann dort sieht, dass Marcel, der für ihn wie ein Sohn  ist, die Stadt übernommen hat, will er sich New Orleans zurückholen. Außerdem treffen Klaus und Elijah auf Hayley, welche von Klaus schwanger ist....

Eine Serie die voll von Vampiren, Urvampiren, Werwölfen und Hexen geht, welche alle die Macht über das Quarter wollen.

Meiner Meinung nach ist die Geschichte großartig, da es eben nicht nur um Liebe geht und sowas sondern über ihre Vergangenheit, das Kind und alles drum herum. Wirklich sehr sehr spannend und du willst einfach immer weiter schauen. Die Charaktere finde ich auch ziemlich gut ausgearbeitet, da es eben nicht nur die "typischen" Charaktere, die gut sind und das Böse in sich unterdrücken wollen und dieses ganze Geschnulze. Aber Niklaus und Elijah sind eben richtig Vampire, sie töten halt nun einmal Menschen, ja sie sind, besonders Klaus, manchmal skrupellos uns egoistisch. Was ich besonders gut finde, dass endlich einmal geklärt wurde wie in der Serie Vampire zu Stande gekommen sind und sie waren nicht einfach nur da.


Ich würde die Serie wirklich jedem empfehlen, auch wenn man denkst, dass es nur eine doofe Vampirserie ist, das habe ich nämlich auch gedacht, aber das ist sie meiner Meinung nach wirklich nicht. Meine Intention die Serie zu sehen war, dass ich Elena von Vampire Diaries wirklich nicht gemocht und ich habe mitbekommen, dass Klaus sie fertig macht und an sich, dass er eben der Böse der Serie ist. Ich habe dazu einfach ohne irgendeinen Grund, es war aber so Klaroline geshippt und gehofft, dass die beiden auch in The Originals zu sehen sind. Der Ausschlaggebende Punkt am Ende war, dass Daniel Sharman in der Serie mitspielt und dann musste ich sie einfach schauen und habe es wirklich nicht bereut. Also loooos schaut sie alle :). 





  


Montag, 9. November 2015

Ally Condie- Die Flucht Rezension


Warnung: Man sollte vielleicht erstmal den ersten Teil gelesen haben 







Titel: Die Flucht

Originaltitel: Crossed

Verlag: Fischer

Ausgabe: Taschenbuch

Reihe: Zweiter Teil einer Reihe

Erster Teil: Die Ankunft

Preis: 9,99





Klappentext:


Stell dir vor, du bist in einer Welt,
in der alles in deinem Leben geregelt
wird- sogar, wenn du lieben musst.

Aber du liebst den Falschen:
jemanden, den das System töten will

Wie weit würdest du gehen, 
um sein Leben zu retten?

Würdest du für deine Liebe sterben?


Inhalt:

Ky ist als Soldat in den äußeren Provinzen und kämpft dort gegen die Feinde der Gesellschaft. Cassia schafft es dann sich in ein Flugschiff zu schleichen, welches genau in dieses Gebiet fliegt. Sie hofft dort auf Ky zu treffen. Als sie dann dort ankommt ist Ky nicht mehr da, sondern in die Canyons gegangen. Cassia macht sich auf die Suche nach Ky, durch den wilden und unberechenbaren Canyon. Wird Cassia ihn finden? Und was machen die beiden dann, da sie und ihre Liebe in der Gesellschaft nicht akzeptiert werden? Und was ist mit Xander?- Die Suche eines Mädchens nach ihrer großen Liebe


Meinung:

Der erste Teil, also die Auswahl, hat mir wirklich sehr gut gefallen, auch wenn ich eher Cassia und Xander als Paar mehr mag, als Cassia und Ky. Die Reihe heißt aber Cassia und Ky also glaub ich ist mein Paar dem Untergang geneigt. So nun zu der Flucht.
Den Schreibstil von Ally Condie finde ich sehr flüssig und unfassbar schnell zu lesen. Ich habe für die letzten 200 Seiten habe ich in einer guten Stunde gelesen, ich lese sonst niemals so schnell. Die 260 Seiten davor habe ich als Hörbuch gehört, was ewig gedauert hat. Das Buch ist in zwei teile geteilt, einmal die Suche und dann was danach kommt. Die Suche nach Ky hat meiner Meinung nach wirklich zu lange gedauert, es war so unfassbar lange und langweilig. Er war da, dann kam sie aber er war schon weg. Ugh und das 200 Seiten lang. Klar man hat auch einiges erfahren, aber man hätte das auf ein viertel kürzen können. Wenn das Buch da geendet hätte, dann hätte es von mir, das meine ich Ernst so ungefähr 1,5 Sterne bekommen, mehr nicht. Der zweite Teil, den ich dann gelesen habe fand ich vielleicht auch deswegen besser, da er so viel kürzer war. In dem zweiten Teil wurde dann noch etwas über einen Charakter herausgefunden, was ich wirklich interessant fand, also die Warterei nach der Geheimnisenthüllung, aber das Geheimnis selber fand ich total bescheuert. ich finde des passt nicht wirklich zu dem Charakter, aber wer bin ich schon, dass ich entscheiden kann, was zum Charakter passt ;). Ich habe mir einfach irgendwie was spektakuläreres Vorgestellt.


Fazit:

Also das Ende war wirklich nicht schlecht, aber auch nicht so hammer, aber man hat ein paar Sachen herausgefunden und ja es war ja wirklich nicht schlecht. Der Anfang, aber der Anfang. Selten bin ich so schlecht in ein Buch hereingekommen und das zog sich alles bis zur Mitte hin. Die Suche nach Ky hat einfach ewig gedauert. Am Ende hat es noch die "gute" Bewertung bekommen, da mir weniger Sterne einfach etwas im Herzen weg getan hätten.


3 von 5 Sternen


Sonntag, 8. November 2015

Tabitha Suzuma- Forbidden Rezension


Forbidden- Wie kann sich etwas so Falsches, so richtig anfühlen





Titel: Forbidden

Originaltitel: Forbidden

Verlag: Oetinger

Ausgabe: Taschenbuch

Reihe: Standing alone

Preis: 9,99







Klappentext:

"Du kannst deine Augen vor Dingen verschließen, die du nicht sehen willst, aber du kannst dein Herz nicht vor Dingen verschließen, die du nicht fühlen wirst."
Eine Liebe über alle Grenzen und dennoch ohne Zukunft. Eine Liebe, so intensiv, so leidenschaftlich und so absolut, dass es kein zurück gibt. Eine Liebe vor der sich das Herz einfach nicht verschließen kann... Der Liebe von Maya und Lochan.



Meinung:

Eigentlich habe ich das Buch nur gekauft, da alle so davon geschwärmt haben und ich wissen wollte, was an einer Liebesgeschichte so toll sein kann. Natürlich, was das Besondere an dieser Liebesgeschichte ist, dass sie zwischen zwei Geschwistern, nämlich Lochan und seiner Schwester Maya, stattfindet und diese Liebe zwischen den beiden eben verboten ist. Aber trotzdem habe ich nicht gedacht, dass es so großartig sein kann. Als ich dann aber in Berlin war und es da liegen sehen habe, musste ich es kaufen.
So nun zu der eigentlichen Geschichten, ich muss sagen unfassbar viel mehr, als diese Liebesgeschichte findet nicht statt, zwar ist noch etwas mit Lochan und seinen Problemen in der Schule, was ich wirklich gut fand, damit man einen Ausgleich hatte zu dem Liebesding. Ich fand die Liebesgeschichte zwischen den beiden wirklich realistisch und man konnte sie nachvollziehen und auch wenn man es nicht glaubt, man fängt an darüber nachzudenken, ob eine Liebesbeziehung, zwischen Geschwistern, zumindest zwischen Maya und Lochan, nicht legal sein sollte, ich meine jetzt nicht Kinder bekommen und so was, aber ob du mentale, geistige Liebe zwischen den beiden einfach erlaubt sein dürfte.
Und ich habe so eine Abneigung vielleicht auch wirklich Hass ihrer Mutter gegenüber entwickelt, eine Frau, die einfach ihre Kinder im Stich lässt, aber mehr will ich nicht sagen, aber ich argh ich kann die überhaupt nicht leiden.
Der Schreibstil von Suzuma ist wirklich sehr sehr schön meiner Meinung nach. Sie beschreibt alles sehr schön und etwas länger, besonders die Gefühle von den beiden wird wirklich hübsch und auch ja leicht poetisch beschrieben.
Und das Ende oh das Ende ich habe so geheult, einfach nein, einfach nein. 


Fazit:

Also, eine wirklich sehr sehr schöne Liebesgeschichte zwischen zwei sehr sympathischen Charakteren, eine Liebesgeschichte die nicht sein darf und einfach ungewöhnlich ist. Sehr schön erzählt und eine Familie, welche versucht unter allen Umständen zusammenzubleiben und die beiden älteren Geschwistern die sich überarbeiten und über ihre Grenzen hinausgehen. Mein kleines Problem dabei ist, dass es aber trotzdem so gut wie nur eine Liebesgeschichte war und eben "nur" das, aber trotzdem ein gutes Buch.



4,5 von 5 Sternen



Freitag, 6. November 2015

"Schuljahr"- Challenges





Harry Potter

Diese Challenge haben ich und meine Schwester uns gesetzt. Wir haben beide nämlich noch nicht alle Harry Potter Bücher gelesen, was find ich eine Bildungslücke, Literaturlücke (:)) ist und deswegen haben wir uns gesagt, dass wir in diesem Schuljahr, also von September bis August, alle Bücher gelesen haben möchten. Ich hoffe einfach, dass ich das alles hinbekomme.

Harry Potter und der Stein der Weisen
Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Harry Potter und der Gefangene von Askaban
Harry Potter und der Feuerkelch
Harry Potter und der Orden des Phönix
Harry Potter und der Halbblutprinz
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes




Reihenvollendung
Jup, diese Challenge ist nicht so was riesen großes, sondern wir wollten einfach nur drei Reihen beenden, eben in diesem Schuljahr


Shatter me- Reihe
Rubinrot- Reihe
Selection- Trilogie




10 Bücher, die ich lesen soll in diesem Schuljahr
Hier sind 10 Bücher, die ich in diesem Schuljahr lesen sollte, die ersten fünf Bücher hat meine Schwester für mich ausgesucht, dass ich sie endlich lesen soll. Und ich habe fünf für sie herausgesucht. Die anderen fünf Bücher habe ich aus meiner SUB- Box gezogen.

Obsidian, Jennifer L. Armentrout
Das unendliche Meer, Rick Yancey
elfte Woche, Christine Feher
ein Bild von dir, Jojo Moyes
Erbarmen, Jussi Adler Olsen
Escape, Jennifer Rush
Der Professor, John Katzenbach



Sonntag, 1. November 2015

Lesemonat Oktober 2015

Lesemonat Oktober 2015

Mein Lesemonat Oktober war gar nicht so schlecht, ich habe 7 Bücher gelesen und davon war ein Buch ein Hörbuch.
 
 
Die Bücher:
 
Elfte Woche von Christine Feher: 199 Seiten und 2 Sterne
 
Escape von Jennifer Rush: 319 Seiten und 4 Sterne
 
Was die Spiegel wissen von Maggie Stiefvater: 444 Seiten und 5 Sterne (Booktalk)
 
Die rote Königin von Victoria Aveyard: Hörbuch und 3 Sterne
 
Rette mich vor dir von Tahereh Mafi: 410 Seiten und 5 Sterne (Rezension)
 
Cathy´s Book von Sean Stewart & Jordan Weisman: 171 Seiten und 3,5 Sterne
 
Totenkind von Krystyna Kuhn: 352 Seiten und 3,5 Sterne
 
 







Flop des Monats:


Ich fand das Buch einfach langweilig und es die Liebesgeschichte war komplett unrealistisch





Highlight des Monats:


 
Ich liebe dieses Buch, diese Reihe und ganz besonders auf Adam war ich stolz